Home / Internet / Das Erklärvideo – interessant für Produkte und Unternehmen

Das Erklärvideo – interessant für Produkte und Unternehmen

Erklärvideo
Gegenüber dem Kunden ist es möglich, mit entsprechenden Videos die Funktionsweise von innovativen Produkten oder Dienstleistungen auf eine simple und verständliche Art vorzustellen bzw. zu erklären. Es ist durchaus möglich Erklärvideos zu erstellen und das ohne ein hohes Marketingbudget aufbringen zu müssen.

Gründer haben es nicht immer einfach

Existenzgründer haben es nicht immer einfach. Sie entwickeln eine, tolle, innovative Geschäftsidee, doch die potenziellen Kunden können das damit verbundene Produkt einfach in der Kürze der Zeit nicht verstehen. Dieses Problem wird umso häufiger auftreten, je innovativer und ungewöhnlicher die neue Geschäftsidee ist. Doch wie kann diesem Problem entgegengewirkt werden?

Eigentlich sollte eine ausführliche Produktbeschreibung in Textform helfen, der Zielgruppe das erklärungsbedürftige Produkt verständlich und schmackhaft zu machen. Im eigentlichen Sinne ist das auch der Fall, aber die Kunden erwarten allerdings von komplizierten Produkten eine simple Funktionserklärung – vor allem aufgrund der heutigen schnelllebigen Zeit – und das ohne sich vorher durch eine Vielzahl von Textabschnitten zu kämpfen. Ein neues Produkt oder ein Unternehmen soll heute einfach, schnell und gut verständlich präsentiert werden.

Genau aus diesem Grund hat sich in den letzten Jahren das Erklärvideo als neues Medium für die Veranschaulichung von erklärungsbedürftigen Produkten durchgesetzt. Unternehmen versuchen mit diesen Erklärvideos ihre Produkte und Dienstleistungen auf vereinfachte arte zu visualisieren. Das geschieht häufig als animierter Videoclip, in dem ein alltägliches Problem dargestellt wird, welches dann durch die neue Dienstleistung oder das Produkt bewältigt werden kann. Der Vorteil ist, dass der potenzielle Kunde mit seinen Problemen in den Mittelpunkt des Erklärvideos gestellt wird. Damit wird das Verständnis für den Betrachter erleichtert, da dieser sich mit der Person in dem Erklärvideo identifizieren kann.

Der Einsatz von einem Erklärvideo ist lohnenswert

Beim Kunden soll ein Erklärvideo alle Unsicherheiten vor dem Kauf beseitigen. Aus diesem Grund sind diese Videos auch direkt auf den Webseiten der Unternehmen zu finden, wenn das Produkt online vertrieben wird. Das kommt auch bei den Verbrauchern sehr gut an. So hat eine Studie von Comscore herausgefunden, dass durch die Einbettung von Erklärvideos die Besucherzahlen einer Webseite deutlich gesteigert werden können. Der Grund dafür ist der Suchalgorithmus von Google, der die Integration von Videos positiv bewertet und die jeweilige Webseite in den Suchergebnissen weiter oben positioniert. Zugleich sollen die Besucher auch durchschnittlich zwei Minuten länger durch das Erklärvideo auf der Webseite verbleiben, wodurch die Chance auf einen Verkauf steigt.

Doch warum sind diese Erklärvideos so erfolgreich? Das ist sehr einfach: Im Internet gehen die reinen Informationstexte in der Masse unter, Bilder und Infografiken hingegen finden stets Anklang und erregen ein großes Interesse. Ein Video und in diesem Fall ein Erklärungsvideo erreicht bei den Usern den höchsten Aufmerksamgrad und wirkt noch immer am besten gegen die ständige Reizüberflutung der Internetuser.

Ein Erklärungsvideo hebt sich nicht nur von der Masse ab, sondern es erreicht auch eine erhöhte Werbewirkung beim Konsumenten durch den Einsatz von Bild und Ton. Die Folge ist, dass im Gegensatz zu den reinen, herkömmlichen Textbeschreibungen ein gesteigertes Verlangen nach dem im Erklärvideo beschrieben Produkt.

Den Erfolg des Erklärvideos messen

Selbst wenn bereits ein Erklärvideo veröffentlicht wurde, besteht doch immer wieder Optimierungspotenzial. Je nach Videohoster wird die Möglichkeit geboten, den Erfolg des Videos zu überprüfen und dann nach einer Analyse die entsprechenden Optimierungsmaßnahmen durchzuführen. Entscheidende Kennzahlen sind dafür:

  • die durchschnittliche Länge des Erklärvideos / Abspieldauer
  • die relative Anzahl der Webseitennutzer, die das Video angesehen haben.
  • die häufigste Absprungposition – also der Zeitpunkt, wo der Nutzer das Erklärvideo vorzeitig verlassen hat.

Auf der Basis dieser Kennzahlen ist es möglich eine Analyse durchzuführen, um zu erkennen, an welchen Stellen das Erklärvideo noch Optimierungspotenzial hat, um dann entsprechend nachzubessern. Spätestens, wenn das gemacht wird, steht dem Erfolg des Erklärungsvideos nichts mehr im Wege.

Hier nachlesen ...

Onlinemarketing – soziale Netzwerke richtig nutzen

Früher war die Marketing-Welt noch überschaubar: Kleinanzeigen, Mund-zu-Mund-Propaganda und die Gelben Seiten. Doch heute setzen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.